epMotion® 5070f

epMotion® 5070f
Automated Liquid Handling system epMotion 5070 MultiCon
Automated Liquid Handling system epMotion 5070f MultiCon
Automatisiertes Pipettieren in Zellkulturplatten im 6-, 12-, 24-, 48-, 96- oder sogar 384-Well-Format
epMotion® 5070f
epMotion® 5070f
epMotion® 5070f
Automated Liquid Handling system epMotion 5070 MultiCon
Automated Liquid Handling system epMotion 5070f MultiCon
Automatisiertes Pipettieren in Zellkulturplatten im 6-, 12-, 24-, 48-, 96- oder sogar 384-Well-Format
epMotion® 5070f
epMotion® 5070f
epMotion® 5070f
epMotion® 5070f
epMotion® 5070f

Die epMotion 5070f vereint alle Vorteile von automatischen Pipettiersystemen für Liquid-Handling-Aufgaben in einer Zellkulturbank oder Abzugshaube. Mit der epMotion 5070f lassen sich jedoch wichtige Prozesse wie Zellaussaat, Medienwechsel und Assays, wie z. B. Zytotoxizitätstests, automatisieren. Das System eignet sich für 6-, 24- oder 48-Well-Platten, aber auch für Formate mit einer noch größeren Dichte von 96 bis 384 Wells. Mehr Informationen

Informieren & bestellen

Produktinformationen

Die epMotion 5070ff ist ein automatisches Liquid-Handling-System für Zellkulturanwendungen. Das System vereint alle Vorteile der automatischen Pipettierung für Liquid Handling-Aufgaben in einer Sterilbank oder Abzugshaube. Das Zellhandling ist eine der ermüdendsten Aufgaben in der biowissenschaftlichen Forschung. Mit der epMotion 5070f lassen sich jedoch wichtige Prozesse wie Zellaussaat, Medienwechsel und zytotoxische Tests automatisieren. Das System eignet sich für 6-, 24- und 48-Well-Platten, aber auch für Formate mit einer noch größeren Dichte von 96 bis 384 Wells. Fast alle einzelnen Probengefäße wie z. B. cryotubes®, Eppendorf Safe-Lock und conical ubes bis 50 mL können verwendet werden.

Sichere Bedienung in der Cleanbench


Dank ihres kompakten Designs (65 x 48 x 63 cm) passt die epMotion 5070f in fast alle Sterilbänke. Durch eine spezielle Lichtschranke wird eine sichere Automation sichergestellt, da der Betrieb nur bei geschlossener Scheibe möglich ist.

epMotion® 5070f

Flexibel und einfach in der Handhabung – EasyCon


Das Eppendorf EasyCon Tablet bietet Ihnen einen einfachen und bequemen Zugang zur Liquid-Handling-Automation. Mit seiner platzsparenden Größe ist es speziell für die kleineren Vertreter der epMotion-Familie, die Modelle 5070 und 5073, konzipiert. Es verfügt über ein großes Farbdisplay und wird über einen Touchscreen oder eine Maus bedient. Die herausragende Eigenschaft des EasyCon Tablet ist aber die Flexibilität, die durch die vorinstallierten Software-Assistenten für einfache und schnelle Anwendungsabläufe und die epBlue-Studiosoftware für die Programmierung komplexerer Liquid-Handling-Aufgaben ermöglicht wird.
› Bedienung mit Touchscreen oder Maus
› Vorinstallierte Software-Assistenten
› epBlue-Software
› 4 × USB 2.0-Anschlüsse für die Datenübertragung
› Datensicherung
› CSV- und XML-Datenaustausch
› Kein separates Netzteil erforderlich

epMotion® 5070f

Automatischer Werkzeugwechsel


Programmieren Sie die Werkzeuge, die Sie für Ihre Anwendung brauchen: acht Dosierwerkzeuge und ein Greifer. Je nach verwendeter epMotion-Variante können auf dem Worktable zwei bis fünf Werkzeuge für den automatischen Wechsel bereitgestellt werden.
Bei den Varianten epMotion 5070 und 5070f sind es zwei Dosierwerkzeuge.

epMotion® 5070f

Eigenschaften

  • 4 ANSI/SBS-Worktable- und 3 virtuelle Positionen
  • Höchste Pipettiergenauigkeit von 0,2 bis 1.000 µL
  • Kalibrierte Einkanal- und Achtkanal-Dosierwerkzeuge
  • Optischer Sensor1) zur Erkennung von Flüssigkeiten, Labware, Spitzen
  • Kompatibel mit Gefäßen (0,2 mL bis 50 mL) und Mikrotestplatten bis 384 Wells
  • Automatischer Wechsel von zwei Pipettierwerkzeugen
  • Lichtschranke: Überwacht, ob die Fronttür der Sterilbank geschlossen ist
  • Vorprogrammierte Zellkultur-Labware
  • Software-Erweiterungen für Umgang mit Barcode-Proben oder eine Einbindung in LIMS und ELN optional erhältlich
  • Option für Steuerung über ein EasyCon Tablet oder MultiCon-PC-Steuerung durch Berührung, per Maus oder Tastatur, Upgrade auf Barcode-Tracking und GLP/GMP-Software-Versionen möglich

Applikationen

  • Zellaussaat
  • Zellen aliquotieren
  • Medienwechsel
  • Apoptosetests
  • Zytotoxizitätstest
  • Zellviabilitätstest
  • Assay-Setup
  • Soft-Agar-Test

  • Eppendorf-Lichtschranke: Überwacht, ob die Fronttür der Sterilbank geschlossen ist
  • Vorprogrammierte Zellkultur-Labware
  • Sterile Pipettenspitzen erhältlich
  • Autoklavierbare PipettierwerkzeugeEppendorf-Lichtschranke: Überwacht, ob die Fronttür der Sterilbank geschlossen ist
  • Vorprogrammierte Zellkultur-Labware
  • Sterile Pipettenspitzen erhältlich
  • Autoklavierbare Pipettierwerkzeuge
 epMotion® 5070f
BetriebElektronisch
PipettierungsartLuftpolster
SLAS/ANSI-Plätze4
Systematische Messabweichung (1.000 µL)±0,7 %
Systematische Messabweichung (50 µL)±1,2 %
Zufällige Messabweichung±0,1 mm
AnwendungCell culture
Heizrate
Kühlrate
Volumenbereich0.2 µL – 1 mL
Netzanschluss100 – 240 V ±10 %, 50 – 60 Hz ±5 %
Max. Stromverbrauch150 W
Abmessungen (B × T × H)65 × 48 × 63 cm / 26 × 19 × 25 in
Gewicht ohne Zubehör33 kg / 72.8 lb
Übertrager – X-, Y-, Z-Positionierung 
Systematische Messabweichung±0.3 mm
Zufällige Messabweichung±0.1 mm
Detektor 
Optischer konfokaler InfrarotdetektorBerührungslose Erkennung des Flüssigkeitsstands, von eingesetzten Werkzeugen, Labware, Spitzentypen und Mengen
Dosierwerkzeug 
Systematische Messabweichung (1 µL)1,2±5 %
Systematische Messabweichung (1.000 µL)1,2±0.7 %
Systematische Messabweichung (50 µL)1,2±1.2 %
Zufällige Messabweichung (1 µL)1,2≤3 %
Zufällige Messabweichung (1.000 µL)1,2≤0,15 %
Zufällige Messabweichung (50 µL)1,2≤0,4 %
1Pipettiermodus, Freistrahl, ohne Vorbenetzung, mit destilliertem Wasser, bei 20 °C
2Siehe Eppendorf Application Note 168 zu typischer Pipettierungsleistung
epMotion® 5070f
Video: epMotion® 5070f – Video – Institute of Biotechnology, Prague, Czech
epMotion® 5070f
Video: epMotion® 5070f – Video – Esteve, Barcelona, Spain
epMotion® 5070f
Video: epMotion® 5070f – Video – Institute for Pathology, TU Munich, Germany