Eppendorf CryoStorage Vials

Neu
Eppendorf CryoStorage Vial with barcode and datamatrix code for safe sample identification within storage processes in ULT freezers
Neu
Eppendorf CryoStorage Vial with barcode and datamatrix code for safe sample identification is taken out of ULT freezer
Neu
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL standing straight with lid
Neu
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL lying on bench, no cap
Neu
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL full rack removing vial
Neu
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL 2 vials standing/ lying
Neu
Image – CryoStorage Vial rack family
Neu
Image – CryoStorage Vial rack bottom
Neu
Image – CryoStorage Vial line
Neu
Image – CryoStorage Vial curved line
Eppendorf CryoStorage Vial with barcode and datamatrix code for safe sample identification within storage processes in ULT freezers
Eppendorf CryoStorage Vial with barcode and datamatrix code for safe sample identification is taken out of ULT freezer
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL standing straight with lid
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL lying on bench, no cap
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL full rack removing vial
Image – CryoStorage Vial 1.5 mL 2 vials standing/ lying
Image – CryoStorage Vial rack family
Image – CryoStorage Vial rack bottom
Image – CryoStorage Vial line
Image – CryoStorage Vial curved line

Verlieren Sie den Überblick über Ihre Proben? Bleiben Sie gut organisiert und behalten Sie jedes Gefäß im Auge


Ultratiefkühlgeräte bieten für mehrere Zehntausend Proben Platz. Für eine optimale Raumausnutzung und sichere Langzeitlagerung sollten die Gefäße für die Aufbewahrung sowie für die Identifizierung optimiert werden. Das SafeCode-System für Eppendorf CryoStorage Vials basiert auf einer dreistufigen Codierung zur sicheren Probenidentifizierung durch Barcodes. Mehr Informationen

Informieren & bestellen
Mehr anzeigen (5)

Produktinformationen

Eppendorf CryoStorage Vials nutzen die dreistufige Codierung des SafeCode-Systems (datamatrix code, barcode und Klartext), um eine sichere Probenidentifizierung zu ermöglichen. Bis zu 96 vorbeschriftete Vials sind zum bequemen Gebrauch bereits mit Deckel in Racks vorbereitet. Der Volumenbereich der Vials deckt 0,5 mL bis 4,0 mL für vielfältige Aufbewahrungsanwendungen bei z. B. -80 °C ab.
CryoStorage Vials sind Ihre Lösung für eine moderne, platzsparende Aufbewahrung mit höchsten Anforderungen an Probensicherheit, -management und -verfolgung.

Sie versuchen, Ihre Gefäßbeschriftung zu codieren?


»Gelagerte Gefäße müssen beschriftet sein« – dem stimmt wohl jeder Labormitarbeiter zu. In der Realität finden Sie in Ihrem Tiefkühlgerät immer ein paar Gefäße, die nicht beschriftet oder unleserlich sind. Damit die Gefäße von jedem so leicht und zuverlässig wie möglich abgelesen werden können, empfiehlt sich eine Beschriftung mit Klartext. Mindestvoraussetzung für ein sicheres Ablesen sind gedruckte Klartext-Etiketten auf den Gefäßen . Ein Schritt weiter in Richtung einer schnellen und sicheren Probenidentifizierung ist dann die Kennzeichnung mit Barcodes, das Barcoding.
Ein barcode ist eine maschinenlesbare optische Darstellung von Daten.

Eppendorf CryoStorage Vials

Punkte und Quadrate zählen?


Ein barcode ist eine maschinenlesbare optische Darstellung von Daten. Bei klassischen 1D barcodes werden die Daten durch verschieden breite Striche und Lücken codiert. Zweidimensionale Codes (2D-Codes) basieren auf Punkten, Sechsecken, Rechtecken oder anderen geometrischen Mustern. Diese Codes werden auch als Datamatrix-Codes bezeichnet.
Für 2D-Codes gelten folgende Spezifikationen:
› Das Randmuster (Finder Pattern) besteht aus zwei durchgehenden Linien links und unten, der „Taktspur“
› Die Ruhezone (Quiet Zone) umgibt das Randmuster, sie sollte keinen Schwarz-Weiß-Kontrast enthalten
› Der Code kann weiß auf schwarzem Hintergrund oder schwarz auf weißem Hintergrund ausgeführt sein.

Eppendorf CryoStorage Vials

Proben-ID benötigt?


Für eine sichere Proben-ID bieten Ihnen die Eppendorf CryoStorage Vials eine einfache und schnelle Probenerkennung durch 3-level coding:
• 1D-Barcode (Seite)
• Klartextcodierung (Seite)
• 2D-Datamatrix code mit ECC 200-Fehlerkorrektur (Boden)

Eppendorf CryoStorage Vials

Vials zusammensetzen?


Viele Anbieter liefern ihre cryovials und die Deckel einzeln in Beuteln, so dass Hunderte von Gefäßen erst mühsam zusammengesetzt werden müssen.
Eppendorf CryoStorage Vials sind für mehr Komfort und Sauberkeit beim Arbeiten bereits mit ihren Deckeln in Racks vorbereitet. Je nach Volumenklasse des CryoStorage Vial enthält ein Rack entweder 48 oder 96 Vials.

Eppendorf CryoStorage Vials

Vial 79, Vial 80, Vial 81…


Je mehr Vials Sie verwenden, desto mehr Arbeit macht es, sie von Hand zu öffnen und zu schließen.
Alle Eppendorf CryoStorage Vials haben einen für automatische Systeme geeigneten Deckel. Die Innenform des Vialdeckels passt für Standard-Deckelöffnungssysteme.

Eppendorf CryoStorage Vials

Entnervt von drehenden Gefäßen?


Die Zeit im Labor ist begrenzt – Sie versuchen stets, so schnell wie möglich zu sein. Mit der linken Hand öffnen und schließen Sie die Gefäße, während Sie mit der rechten Hand bereits die Pipette auf das korrekte Volumen einstellen.
Die Drehsicherung am Boden des Vials verhindert, dass sich dieses beim Öffnen im Rack dreht. So können Schraubdeckel leicht und sogar automatisiert verschlossen und geöffnet werden.

Eppendorf CryoStorage Vials

Dokumentation erforderlich?


Immer mehr Anwender müssen jede einzelne Information für Zertifizierungszwecke dokumentieren. Vials sind ein wichtiger Teil des Labor-Workflows. Deshalb sind auf der Eppendorf website weitere Informationen zu den CryoStorage Vials wie die Chargennummer, Bestellnummer, Zertifikate usw. auf der Grundlage des individuellen Vial-Codes verfügbar. Diese Informationen können manuell in lokale Datenbanken exportiert oder automatisch in die Probenmanagementsoftware Eppendorf eLABInventory oder eLABJournal übertragen werden.

Eppendorf CryoStorage Vials

Personalisierte Barcodes für Platten notwendig?


Einige Prozesse erfordern aufgrund der vorgegebenen Workflows und Datenverwaltungsschritte Platten mit individuellen barcodes.
Eppendorf-Platten wie die twin.tec® PCR Plates, die Deepwell plates sowie die Mikrotestplatten können mit individuellen 1D-barcodes beschriftet werden.
Das Ganze erfolgt mit dem Eppendorf barcode wizard.
Weitere Informationen finden Sie unter
Eppendorf Barcode Wizard

Eppendorf CryoStorage Vials

Genervt von unbequemer Handhabung?


Ergonomie geht weiter über den „ergonomisch gestalteten Stuhl“ hinaus. Eppendorf hat schon Anfang der 1970er Jahre damit begonnen, Laborgeräte ergonomisch zu optimieren.
Im Jahr 2003 haben wir das PhysioCare Concept ins Leben gerufen, das sich auf ergonomische Liquid-Handling-Geräte wie unsere Pipetten konzentriert.
Heute ist das Eppendorf PhysioCare Concept um weitere Laborprodukte erweitert, die als ganzheitliche Lösung den Arbeitsablauf in Ihrem Labor mit Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden harmonisieren. Das umfasst z. B. bei den Eppendorf CryoStorage Vials:
• Dreistufige Codierung für leichteres Ablesen einschließlich Klartextcodierung zum manuellen Ablesen
• Boden mit Drehsicherung und Deckel mit Rand zum leichten und bequemen Öffnen der Vials
• Deckelverriegelungen für ein sicheres Schließen und leichtes Öffnen des Racks zur sicheren Aufbewahrung der Probenvials im Rack

Weitere Informationen zum Eppendorf PhysioCare Concept:
Eppendorf PhysioCare

Eppendorf CryoStorage Vials

Verlieren Sie den Überblick über Ihre Proben? Bleiben Sie gut organisiert!


Über viele Jahre hinweg sammeln Sie Hunderte und Tausende von Proben – als Ergebnis dieser intensiven jahrelangen Arbeit sind diese Proben von hohem Wert. Bei ihrer Lagerung kommt es auf eine sichere und zugängliche Aufbewahrung an.
Viele Wissenschaftler nutzen immer noch Arbeitsblätter oder sogar Papierlisten, um über ihre Lagerbestände Buch zu führen. Diese Lösungen mögen meist auch ihren Zweck erfüllen, sind jedoch anfällig für menschliche Fehler, können beschädigt oder verlegt werden. Führen Sie mit Eppendorf eLABInventory, einer Probenmanagementsoftware, elektronisch Buch über Ihre Proben.

Starten Sie Ihre kostenlose 30-tägige Testversion!
Besuchen Sie eLABInventory

Eppendorf CryoStorage Vials

Kämpfen Sie mit papierbasierter Dokumentation?


Das eLABJournal Electronic Lab Notebook bietet eine intuitive und flexible Lösung, um Forschung zu dokumentieren und Forschungsdaten zu verfolgen, z. B. für Workflow-Prozesse mit Probenverfolgung. Steigern Sie die Effizienz beim Dokumentieren, Organisieren, Suchen und Archivieren erfasster Daten. Mit den kostenlosen eLABJournal add-ons können Sie die Funktionen von eLABJournal zu einem vollintegrierten Labor-Informations- und Management-System erweitern.

Starten Sie Ihre kostenlose 30-tägige Testversion!
Besuchen Sie eLABJournal

Eppendorf CryoStorage Vials

Eigenschaften

  • Dreistufige Codierung für sichere Probenidentifizierung
  • ECC 200-Fehlerkorrekturfunktion ermöglicht eine sichere Code-Ablesung bei bis zu 30 % beschädigten Codes
  • Temperaturbereich: -196 °C (Gasphase von LN2) bis +121 °C
  • Hergestellt aus hochwertigem Polypropylen in Reinraumklasse VIII für höchste Probenreinheit
  • Für mehr Komfort beim Arbeiten bereits mit Deckel in Racks vorbereitet
  • Weitere Informationen zu Vials für Dokumentationszwecke über Eppendorf website verfügbar
  • Direkter Import in Eppendorf eLABInventory und eLABJournal software für bequeme Verarbeitung

Sie könnte auch interessieren